Dr. Hubertus von Tiedemann

Geboren 1953, Facharzt für Orthopädie mit Passion für Pferde seit Kindesbeinen, aus westpreußischer Pferdezüchterfamilie abstammend. Zunächst 20 Jahre leidenschaftlicher Military-, Spring- und Jagdreiter mit 340 Erfolgen in Springprüfungen der Klassen A-S, darunter 54 Siege bis einschließlich S-Springen im Zeitraum von 1978-1998. Seit 1993 Beginn der Reitpferdezucht, zunächst Springpferde, später Dressurpferde im Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar, seit 1999 Wechsel zum Oldenburger Zuchtverband, seit 2006 auch im Hannoveraner Zuchtverband.

 

Hubertus von Tiedemann weiß worauf es bei Spitzenpferden ankommt. Seine langjährige Erfahrung im Reitsport ist der Grundstein für sein gutes Händchen in der Zucht. Aus insgesamt 7 Stuten hat er 28 Fohlen gezüchtet, davon allein 20 Fohlen aus seinen drei Stammstuten:

1.) Scarlett O`Hara , old. St.Pr.El.Stute v.Sergeant Pepper-Andiamo-Trouble Maker XX

2.) Donna Gloria, old. El.Stute v.Donnerschlag-Wall Street-Inschallah AA (zwischenzeitig verkauft)

3.) Ancora, old.St.Pr.Stute v.Sergeant Pepper-Andiamo-Trouble Maker XX (zwischenzeitig verkauft)

Nach dem Verkauf der Stuten Donna Gloria und Ancona hat Hubertus von Tiedemann seine Zuchtkollektion mit der Stute Quadriga wieder aufgestockt. Die Quattro B x De Niro x Landadel-Stute bekam in 2015 ein Hengstfohlen von Finest (v. Fürstenball), das in Vechta auf der Fohlenschau prämiert und anschliessend als Preisspitze über die Fohlenauktion vermarktet wurde.

Neben diesem Erfolg sind Hubertus von Tiedemann's Höhepunkte in der Zucht ein gekörter Hengst (Hannoveraner Verband) und zwei Staatsprämienstuten (Oldenburger Verband). Dafür wurde ihm 2013 von Herrn Wilhelm Weerda, dem Präsident des Verbandes der Züchter des Oldenburger Pferdes, die silberne Ehrennadel verliehen.

 

 

 

   
© Alle Rechte vorbehalten. Züchtervereinigung Mittelerde © 2016.

Suchen