First Prince ME

Fürstenball x Wolkenstein II x A Jungle Prince

Informationen

  • Geschlecht: Wallach
  • Zucht: Hannoveraner
  • Geboren: 24.04.2017
  • Farbe: Braun
  • Stockmaß: ./.
  • Eignung: Dressur
  • Züchter: Hans-Heinrich Plate
  • Besitzer: Helmut Ewenz

Beschreibung: ein Energiebündel mit taktvollen Bewegungen und viel Knieaktion.

Abstammung:  Mutter St.Pr.St. Warina kommt aus dem berühmten Leistungs-Stamm der Aslaug von 1890. Aus ihm gingen zahlreiche gekörte Hengste hervor, u.a., Salvador Dali, Worldchampion, Lemon Tree sowie Wandervogel I und II.

Auch im Sport überzeugt dieser Stamm. Sportler wie Rapper’s Delight v. Roletto, Sil Jander v. Sunlight xx, Allez Petit v. Augustinus xx (4. Vater von Fit for Fun / Luciana Diniz), Blue Hors Future Cup v. Florestan, Rousseau v. Rosentau, Sterntaler v. Sir Donnerhall, Tornado v. Trapper, Gaia Girl v. Cavalier, Arizona Fly v. Acord sowie KN Malna v. Lastro sind nur einige Namen, die diesen Stamm sowohl in der Dressur als auch in der Vielseitigkeit und im Springen bis S*** auszeichnen. 

Insgesamt stehen die Nachkommen dieses Stutenstammes für eine Lebensgewinnsumme von fast eine Mio. Euro.

Vater Fürstenball ist ein Phänomen sowohl in der Zucht als auch im Sport. Er war Körsieger, HLP-Sieger, Landes- und Bundeschampion, Bereits im ersten Körjahrgang stellte Fürstenball den Siegerhengst und die Preisspitze der Oldenburger Hengsttage von 2012: Bis 2017 brachte er es auf insgesamt 43 gekörte Fürstenball-Söhne, die oft prämiert und zu Rekordpreisen verkauft wurden. 2014 stammten drei von vier Oldenburger Landeschampions von Fürstenball ab. Ebenso gehen zahlreiche prämierte Stuten auf Fürstenballs Konto, die ihre überragenden Qualitäten nicht nur in den Oldenburger Landes-Reitpferdechampionaten, sondern auch in den Brillantringen der Oldenburger Elitestutenschauen immer wieder unter Beweis stellen.

Fürstenball selbst ist Faszination pur. Mit überragender Leichtigkeit, Durchlässigkeit und Elastizität verkörpert er das Dressurpferd der Moderne und gibt diese Qualitäten auch mit großer Zuverlässigkeit an seine Nachkommen weiter. Er war zunächst Auktionsspitzenfohlen, dann Kör- und HLP-Sieger mit sensationellen 154,98 Punkten im Dressurindex (16 mal 9.0 und besser sowie 10.0 für die Rittigkeit). Fünfjährig wurde er Oldenburger Landeschampion sowie Bundeschampion der Dressurpferde.

Auf den Deutschen Fohlenchampionaten lieferte er Jahr für Jahr Sieger- und Top Ten Fohlen. Fürstenballs Erfolge kommen nicht von ungefähr: Vater Fürst Heinrich war selbst Dressurpferde-Weltmeister und lieferte in nur kurzer Wirkungszeit 53 Hengstsöhne und bisher 64 S-Dressurpferde.

Florestan I
Fürst Heinrich
Dawina
Fürstenball
Donnerhall
St.Pr./E-St. Maradonna
St.Pr./E-St. Marella
Weltmeyer
Wolkenstein II
St.Pr.St. Wolke
St.Pr.St. Warina
A Jungle Prince
St.Pr.St. Argentina
St.Pr.St. Woman
de_DEDE