La Belle van Sombeke

Die Geschichte der Mutterlinie von La Belle van Sombeke liest sich wie ein Märchen. Ein Märchen das im Besonderen auch auf den genetischen Wurzeln ihrer Vaterseite beruht. Ihr Vater Goliath Z von Graf Gotthard, ein Zuchtprodukt aus der Jahrhundert-Stute Heureka, die auch Großmutter der nicht weniger berühmten Ratina Z (m. Ludger Beerbaum) ist, hat dieser Linie alles mitgegeben was die Nachkommen von La Belle van Sombeke so außergewöhnlich gemacht hat. Nahezu alle Nachkommen haben sich im Sport bewährt und überzeugen gleichermaßen durch konstante Vererbungskraft bis weit über die vierte Generation hinaus.

Über Bewegung, Kraft und gute Reflexe bis hin zu Vermögen und Rittigkeit besitzt diese Mutterlinie alles was ein top Sportpferd ausmacht. Nachkommen aus diesem Stamm sind bekannt für ihre Sanftmütigkeit im Handling, aber mit gewaltigem Sprungpotential und Siegeswillen, wenn‘s drauf ankommt – eine ideale Mischung für den ambitionierten Sport- oder auch Freizeitreiter.

Über die Hälfte der Nachkommen von La Belle van Sombeke selbst sind oder waren im Sport erfolgreich, davon vier sogar auf internationalem 1,60m Niveau. Eine von ihnen Ta Belle van Sombeke, die unter Jos Lansink unzählige Große- und Nationenpreise gewann. Züchterisch hat Ta Belle mit Glock’s London (Gerco Schröder, NLD), Taran de la Pomme (m. Karline de Brabander, BEL), Golden Hawk (m. Shane Breen, IRL) sowie A Pikachu de Muze (m. Billy Twomey, IRL), sogar vier gekörte Söhne gebracht, die auf Weltniveau unterwegs waren. Die gleichen züchterischen Qualitäten zeigt Tochter Beauty-Belle van’t Roosakker (Nabab de Reve). Ihre Kinder und Kindeskinder landen fast alle ausnahmslos auf der ganz großen Bühne, so z.B. Urenkel Mumbai (v. Diamant de Semilly) und Opium JW van de Moerhoeve (v. Kannan) aus der Ischgl de Muze von Nabab de Reve, einer Enkelin von Beauty-Belle.

Die erkennbar konsequente Anpaarung mit den besten Hengsten der Welt zeigt, wie erfolgreiche, auf Leistung selektierende Belgische Springpferdezucht, funktioniert. Damit ist die La Belle van Sombeke Mutterlinie ein Garant für die erfolgreiche Sportkariere.

So brachte die Anpaarung mit Kannan die Tochter Ba Belle (auch Ba Belle vant’t Roosakker), die ebenfalls auf 1,60m Niveau erfolgreich startete. In der weiteren Folge mit Diamant de Semilly angepaart kam Ratina Kervec, die Mutter von unserer Jingle Star von der Mittelerde. Schon während ihrer Sportkariere, die auch bis auf 1,60m Niveau ging, wurde Ratina Kervec zur Zucht eingesetzt. Die Traumanpaarung mit Quick Star zeigt bereits beachtliche Ergebnisse. Der 2012 geborene Vollbruder von Jingle Star, Cuick Star Kervec, behauptet sich bereits unter seinem Reiter Shane Breen (IRL) in altersgemäßen 1,40m Parcours. Die 2011 geborene Tochter Babelle Kervec (v. Quabrice Bois Margot) ist ebenfalls auf 1,40m Level erfolgreich und hat ihrerseits Nachkommen, die auch schon mit dem Sport begonnen haben.

Weitere top bekannte Nachkommen aus dieser Mutterlinie sind u.a. Wabelle de Muze (m. Damien Haeltermann, BEL), Oak Grove’s Heartfelt (m. Harm Lahde, DEU), Quabelle (m. Blythe Karolyi, USA), Casimir de la Pomme (m. Alexandros Fourlis, GRC), Arac du Seigneur Z (m. Angelique Rüsen und Christian Ahlmann, beide DEU), Taran de la Pomme (m. Karline de Brabander, BEL), Walkure van Sombeke (m. Wilm Vermeir, BEL), sowie VDL Groep Eureka (m. Maikel van der Vleuten, NLD).

La Belle van Sombeke – eine Mutterlinie die man sich merken sollte.

Unsere Pferde aus diesem Stamm:
Jingle Star von der Mittelerde – aktuell in der Aufzucht

de_DEDE