Qerly Chin

Die Erfolgsgeschichte der Narcotique de Muze II mit ihren Nachkommen beginnt bereits bei Großmutter Kerly und Mutter Qerly Chin, die beide schon auf höchstem Spring Niveau erfolgreich waren. Und züchterisch war es Qerly Chin die diesem Stamm ihre unvergleichliche Genetik mitgegeben hat.

Schon während die junge Qerly Chin (von Chin Chin x Pachat II) langsam und behutsam für den Einstieg in den Sport heranreifte, erkannte man bereits ihr sportliches Talent für die ganz große Bühne. Das zeigte sich besonders in ihrer Leistungsbereitschaft, ihrem schier endlosen Vermögen sowie ihrer enormen Sprungkraft und Elastizität. Qerly Chin war ein Energiebündel mit Charakter und Einstellung.

Da war es für den belgischen Erfolgszüchter Joris de Brabander, der schon sehr früh die herausragende Qualität dieser Leistungslinie erkannte, keine Frage, parallel zum Sporteinstieg, den Stamm der Qerly Chin mittels der Embryotransfertechnik und den Genen der besten Hengste der Welt auf- und auszubauen.

Narcotique de Muze II (von Darco) war eine von zwölf Nachkommen dieser Jungpferdezeit von Qerly Chin. Neben Narcotique de Muze II waren es auch die berühmte Narcotique de Muze IV (von Quidam de Revel), Exquis Walnut de Muze und die überragende Werly Chin de Muze (beide v. Nabab de Reve). Zusammen waren es 8 Stuten und 4 Hengste in vier Jahren, die allesamt mit ihren Kindern und Kindeskindern immer wieder auf sich aufmerksam machen.

Wie stark die Vererbungskraft der Qerly Chin-Mutterlinie auch über viele Generationen hinweg ist, läßt sich sehr gut am Beispiel von Vagabond de la Pomme aufzeigen. Seine Mutter Sauterelle de la Pomme (von For Pleasure) sprang mit Patrice Delaveau auf 1,45m, seine Großmutter Narcotique de Muze II (von Darco) mit Eric Lamaze auf 1,60m, seine Urgroßmutter Qerly Chin (von Chin Chin) mit Christophe Barbeau auf 1,60m und seine UrUrgroßmutter Kerly (von Pachat II) sprang ebenfalls auf 1,60m Niveau mit David Jobertie. Und Vagabond de la Pomme selbst sprang unter Penelope Leprevost auf 1,60m und wurde Zweiter im Weltcup-Finale 2015 in Las Vegas.

Im Stall Mittelerde knüpfen wir genau an diesen besonderen Mutterstamm mit unserer Stute Ulysse de la Pomme an. Lizzy (Rufname) stammt von Untouchable aus der Dame de la Pomme (von Vigo D’Arsouilles), also der Vollschwester zu Vagabond de la Pomme.

Weitere Namen aus diesem Stamm sind z.Bsp. die Narcotique II Schwestern Merveille de Muze (Nabab de Reve), Narcotique Schutterhof (Tenor Manciais), Wallon de Muze (Nabab de Reve) sowie Inshallah de Muze, Daytona de Muze, Derly Chin de Muze (s. Grafik), Falaise de Muze, Diablesse de Muze, Freestyle de Muze, Denzel van’t Meulenhof (s.o.), Jenson van’t Meulenhof (s.o.), Farfelu de la Pomme, Gaillard de la Pomme, Kasanova de la Pomme ebenso wie Querlybet Hero. Sie alle sind oder waren international hoch erfolgreiche Springpferde – Ausnahme Sportler.

Genau das, macht diesen extrem sporterprobten belgischen Stamm 34 zum erfolgreichsten Stamm aller Zeiten – der Stamm der Qerly Chin.

Unsere Pferde aus diesem Stamm:
Ulysse de la Pomme (Lizzy ME) – aktuell im Sport
Thorin von der Mittelerde– verkauft
Gondor von der Mittelerde – in der Aufzucht
Kobra von der Mittelerde – in der Aufzucht / verkauft
Umbar von der Mittelerde – in der Aufzucht

de_DEDE